Konflikte: Verstehen - Aussteigen - Lösen

Trainerinnen: Andrea Ötsch (www.andreaoetsch.at) und Gisela Schutti-Pfeil

 

1. Tag: Um was geht es eigentlich?

Viele Menschen denken bei Konflikten gleich an Lösungsmöglichkeiten. Wir beschäftigen uns an diesem ersten Tag der Seminarreihe mit der Entstehung und der Dynamik von Konflikten.

Inhalte:

  • Fragen zur Erforschung eines Konfliktes
  • Wir basteln uns einen Konflikt
  • Konfliktmuster - Sprachmuster - Polaritäten
  • Wahrnehmung und Reflexion

Folgendes Feedback wünschen wir uns nach diesem Tag:

  • Ich erkenne jetzt wie viele Facetten ein Konflikt hat.
  • Mir ist klarer wie ein Konflikt entsteht
  • Ich fühle mich weniger hilflos, wenn ein Konflikt auftaucht
  • Ich habe mehr Bereitschaft einen Konflikt zu analysieren.
  • Das Thema Konflikt hört sich für mich nicht mehr so negativ an.
  • Ich bin relaxed und nicht mehr so verkrampft auf Lösungssuche.

 

2. Tag: Mit mir nicht!

Viele Menschen empfinden Konflikte als unangenehm, weil so heftige und unkontrollierte Gefühle auftauchen. Wir beschäftigen uns an diesem zweiten Tag mit den Möglichkeiten andere damit zu verblüffen indem man aus dem Konfliktmuster aussteigt.

Inhalte:

  • Ausstiegspunkte im Konflikt erkennen
  • Auslösermodell
  • Veränderungsmöglichkeiten trainieren

Folgendes Feedback wünschen wir uns nach diesem Tag:

  • Die Erkenntnisse vom ersten Seminartag haben sich nun vertieft und ich freue mich auf den dritten Tag.
  • Ich weiß was zu mir paßt und sehe viele kreative Möglichkeiten einen aufziehenden Konflikt zu unterbrechen.
  • Ich weiß jetzt wie ich einen Konflikt voll eskalieren lassen kann.
  • Mich hat verblüfft wie stark die Auswirkung des eigenen Zustandes auf die Kommunikation ist.
  • Ich will gar nicht immer vernünftig sein.


3. Tag: Alles klar?!

An diesem letzten Tag der Trilogie beschäftigen wir uns mit Rahmenbedingungen und einigen/eigenen Möglichkeiten von Konfliktlösung.

Inhalte:

  • Fragenkatalog zur Lösung eines Konfliktes
  • Konflikte in einem größeren Rahmen sehen
  • Unterschiedliche Positionen einnehmen und nutzen
  • Zielorientiert handeln

Folgendes Feedback wünschen wir uns nach diesem Tag:

  • Ich bin erleichtert, weil ich meine Konflikte in einem anderen Zusammenhang sehe.
  • Ich habe jetzt eindeutig mehr Handlungsmöglichkeiten als früher.
  • Ich erkenne meinen Beitrag zum Konflikt und zur Konfliktlösung.
  • Ich weiß jetzt wann ich selber nicht will und unter welchen Umständen es keinen Sinn macht mich um eine Lösung zu bemühen.
  • Mir hilft die strukturierte Vorgehensweise zur Konfliktlösung.
  • Ich habe einige schwierige Gespräche zu führen und weiß jetzt auch wie.