Grundlagen des Projektmanagements


Dauer: 2,5 Tage
Teilnehmeranzahl: max. 16 Personen

Kurzbeschreibung:
Die turbulente Entwicklung der Märkte stellt viele Unternehmen vor die Herausforderung immer komplexere Aufgabenstellungen mit der täglichen "Routinearbeit" zu vereinbaren. Herkömmliche Unternehmensstrukturen alleine garantieren meist nicht mehr die nötige Flexibilität und Geschwindigkeit.

Eine Managementmethode um mit Veränderungen umzugehen ist das Projektmanagement. Zielorientierte Auftragsklärung, sinnvolle Ressourcenverteilung, effizientes Projektcontrolling erleichtern die Herangehensweise an komplexe Aufgabenstellungen für alle Beteiligten und beschleunigen Entscheidungsfindungen.

Die Inhalte des Trainings gliedern sich entsprechend den Phasenverlauf im Projektmanagements in fünf Bereiche:

  1. Initiierungsphase: Projektbegriffe, Projektarten
  2. Vorlaufphase: Projektdefinition, Projektauftrag, Funktionen im Projekt, Projektorganisation, Projektstart
  3. Planungsphase: Grobstrukturplanung, Ablaufplanung, Ressourcenplanung
  4. Realisierungsphase: Projektcontrolling
  5. Abschlussphase: Projektdokumentation, Projektabschluss und -evaluierung


Lernziel:
Die Zielgruppe des Trainings sind Personen welche keine oder wenig Erfahrung im Projektmanagement haben und aktuell bzw. künftig in Projekten mitarbeiten oder auch eine Leitungsfunktion übernehmen.

Methode:
Nach der theoretischen Abhandlung der jeweiligen Themenbereiche sowie der Erläuterung von praktischen Beispielen üben die TeilnehmerInnen in Teamarbeiten den Transfer der Methoden in konkrete Projekte oder in eingebrachte Praxissituationen der TeilnehmerInnen.


Das Projektteam - wichtigste Ressource im Projektmanagement

Dauer: 2,5 Tage
Teilnehmeranzahl: max. 16 Personen

Kurzbeschreibung:
Auch wenn alle Methoden des Projektmanagements beherrscht werden kommt es in Projekten häufig zu Verzögerungen bzw. zur Qualitätsminderung der Projektarbeit, da im Projektteam unvorhergesehene Konflikte auftauchen bzw. Rollen und Funktionen nicht ausreichend geklärt werden. Die TeilnehmerInnen lernen in diesem Training welche "Stolpersteine" die Arbeit im Projektteam beinhalten kann und wie sie damit umgehen können.

Folgende Themenbereiche werden hierzu u.a. behandelt:

  • Die Phasen im Projektteam und der Umgang damit
  • Rollen- und Kompetenzklärung im Team
  • Vorbereitung und Durchführung von Sitzungen
  • Hilfreiche Moderationsmethoden für die Arbeit im Projektteam
  • Umgang mit Störungen und Konflikten im Team

Lernziel:
Die TeilnehmerInnen üben im Training die optimale Vorbereitung und Durchführung für die Gruppenarbeit und die Sitzungen im Projektteam. Techniken der Aufbereitung, Gestaltung und Leitung von Themen sowie der Umgang mit heiklen Situationen sind die zentralen Aufgabenstellungen. Die Weiterentwicklung der persönlichen Fertigkeiten in diesem Bereich ist durch Reflexion gegeben.

Methode:
Im Vordergrund steht die Selbsterfahrung unter Einsatz des Videorekorders. Jede/r TeilnehmerIn führt Übungen durch, sodass sie/er sich selbst von außen erleben kann. Dazu kommen Meinungen anderer TeilnehmerInnen und der Trainerinnen, Zusatzinformationen und schriftliche Unterlagen.